A
A
A

Die Tätigkeitsberichte finden Sie im Mitgliederbereich.

Der Verein führt den Namen „Österreichische Gesellschaft für Ernährung – ÖGE (englisch: Austrian Nutrition Society ‑ ANS), hat seinen Sitz in Wien und erstreckt seine Tätigkeit auf ganz Österreich. Die ÖGE ist ein unpolitischer Verein und verfolgt gemeinnützige Ziele.

Gemäß § 1 der Satzung der ÖGE werden die Details der Vereinsführung und der Geschäftsführung in der Geschäftsordnung geregelt:

1. Finanzielle Gebahrung

2. Mitgliedschaft

3. Generalversammlung und Wahl

4. Vorstand

5. Geschäftsstelle

6. Zweigvereine (in Bearbeitung)

7. Strategische Allianzen und Partnerschaften

8. Sektion Süd (in Bearbeitung)

9. Wissenschaftliche Beiräte

10. Vertraulichkeit

11. Änderung der Geschäftsordnung

Die Geschäftsordnung wurde im Auftrag des ÖGE-Vorstands durch die Arbeitsgruppe Statuten und Geschäftsordnung und die ÖGE-Geschäftsführung ausgearbeitet (Aktuelle Fassung vom 7.07.2014).

Die Geschäftsordnung liegt in der ÖGE-Geschäftstelle auf.

ICC Austria
Internationale Gesellschaft für Getreidewissenschaft und -technologie

Präsident von ICC-Austria

Direktor DI Alfred Mar
HTL für Lebensmitteltechnologie
Getreidewirtschaft
Carl-Blum-Straße 4
4600 Wels
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite: http://www.icc-austria.or.at/


Österreichischer Teil der ICC – International

  • Die Kompetenz in Getreide, Mehl und Brot
  • Informationsquelle für Getreidewissenschaft und –technologie
  • Förderung und Wissensvermittlung im Fachgebiet Getreide und Getreideprodukte
  • Zweigverein der ÖGE (Österreichische Gesellschaft für Ernährung)
  • Zusammenführung aller nationalen Organisationen, Institutionen, Firmen und Einzelpersonen auf dem Getreide- und Verarbeitungssektor
  • Verbindungsstelle zwischen Wissenschaft und Praxis

ICC - International
International Association for Cereal Science and Technology (ICC)

  • Eine der wichtigsten internationalen Organisationen auf dem Gebiet Getreide, Mehl und Brot
  • Über 50 Länder sind in ICC vertreten
  • Internationale Kooperation auf dem Gebiet der Getreidewissenschaft und -technologie
  • Seit 50 Jahren in Österreich registriert als „Non-Profit Organisation“. Sitz und Generalsekretariat befinden sich im BMLFUW (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft) – Lebensministerium

Aufgaben

  • Mitgliederunterstützung bei der Übertragung wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis
  • Verbreitung neuer Forschungsergebnisse in Wort und Schrift
  • Erteilung von Fachauskünften
  • Bereitstellung der umfassenden Fachdatei des ICC-Generalsekretariats
  • Einbindung praktischer Fragestellungen in wissenschaftliche Forschungsarbeiten
  • Erfahrungsaustausch mit nationalen und internationalen Organisationen


Leistungen für Mitglieder

  • Veranstaltungen der ICC in Österreich und im Ausland
  • Besondere Berücksichtigung als Sprecher und/oder Aussteller
    und reduzierte Teilnahmegebühren für Veranstaltungen
  • Kostenloser Bezug von Aussendungen der ICC (national und international)
  • Zeitschrift „Ernährung/nutrition“ zum halben Preis
  • Gemeinsame Besichtigungs- und Studienreisen
  • Verstärkter Anschluss an die internationale Fachwelt
  • Vermittlung von Kontakten zu bedeutenden Experten im In- und Ausland

Allgemeines

Die Österreichische Gesellschaft für Ernährung (ÖGE) ist ein eingetragener, gemeinnütziger und unabhängiger Verein, der sich mit allen im Bereich der Ernährung und Lebensmittel auftretenden Fragen beschäftigt (ZVRZahl 365427936).

Seit der Gründung im Jahr 1951 unterstützt die ÖGE die ernährungswissenschaftliche Forschung, informiert über neue Erkenntnisse und Entwicklungen und macht diese durch Publikationen verfügbar. Zudem engagiert sich der Verein in den Bereich Gesundheitsförderung und Prävention.

Die Gesellschaft ist im gesamten österreichischen Bundesgebiet tätig und pflegt internationale Kontakte mit fachverwandten Gesellschaften und Institutionen.

Die Mittel zur Erreichung des Vereinszwecks werden vornehmlich aus Mitgliedsbeiträgen, Erträgnissen aus Projekten, Veranstaltungen, durch die Herausgabe von Medien (z.B. D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Ernährung aktuell, Leitlinien, Positionspapiere und Stellungnahmen), der Erstellung von Expertisen sowie der Vergabe des ÖGE-Gütezeichens für die Gemeinschaftsverpflegung erzielt.

Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Aufgabenfeldern Mitgliederservice, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen und Fortbildung, Fachmedien, Gemeinschaftsverpflegung (ÖGE-Gütesiegel), Wissenschaftliche Beratung und Information, Projekte (z.B. Ernährungsakademie), Kooperationen (z.B. DGE e.V., SGE, AGES, BMGF, BMLFUW, Universitäten und Fachhochschulen), Networking, Webauftritt, Bibliothek und Zeitschriftenarchiv.


Präsidenten der ÖGE seit 1951
Gründungspräsident
Dr. Robert Harmer † 

Ehrenpräsidenten
Prof. Dr. phil. Dr. h.c. J. Kisser † (geehrt im Jahr 1971)
Prof. Dr. med. vet. J. Leibetseder † (geehrt im Jahr 1996)
Prof. Dr. R. Wenger † (geehrt im Jahr 1992)

Präsident 1999 - 2014
Univ.-Prof. Dr. I. Elmadfa

Präsident seit 2014
Univ.-Prof. Mag. Dr. Karl-Heinz Wagner

Juni 1992: Namensänderung von "Österreichischer Gesellschaft für Ernährungsforschung" auf "Österreichische Gesellschaft für Ernährung"
März 1994: Errichtung einer Geschäftsstelle in der ÖGE
1994: Gründung der ICC-Austria als Zweigverein der ÖGE

Tätigkeitsbereiche / AG
AG 1 Statuten und Geschäftsordnung
AG 2 Medizin und Ernährung
AG 3 Wissenschaftliche Aktivitäten und Öffentlichkeitsarbeit
AG 4 Leitlinien / Lebensmittelbasierte Empfehlungen
AG 5 Gemeinschaftsverpflegung
AG 6 D-A-CH Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr
AG 7 Ernährungswirtschaft

Mitgliederentwicklung in Zahlen
1988: 140 (90 Einzelmitglieder und Studenten, 50 Firmen)
1989: 197 (130 Einzelmitglieder und Studenten, 67 Firmen)
1993: 300 (250 Einzelmitglieder und Studenten, 50 Firmen)
1996: 555 (439 Einzelmitglieder, 63 Studenten, 53 Firmen)
1999: 1102 (663 Einzelmitglieder, 376 Studenten, 63 Firmen)
2002: 926 (564 Einzelmitglieder, 304 Studenten, 58 Firmen)
2005: 1039 (615 Einzelmitglieder, 363 Studenten, 61 Firmen)
2008: 1039 (652 Einzelmitglieder, 327 Studenten, 60 Organisationen und Firmen)
2011: 1057 (672 Einzelmitglieder, 315 Studenten, 70 Organisationen und Firmen)
2012: 1065 (695 Einzelmitglieder, 301 Studenten, 69 Organisationen und Firmen)
2013: 1024 (664 Einzelmitglieder, 288 Studenten, 72 Organisationen und Firmen)
2014: 1039 (683 Einzelmitglieder, 285 Studenten, 71 Organisationen und Firmen)
2015: 1032 (697 Einzelmitglieder, 265 Studenten, 70 Organisationen und Firmen)
2016: 1044 (692 Einzelmitglieder, 286 Studenten, 66 Organisationen und Firmen)

Ehrenmitglieder
seit 1951: 58

Ehrenmitglieder 2011
Alois Stöger diplômé, BMG
Prof. Dr. Wolfgang Langhans, SGE
Prof. Dr. Peter Stehle, DGE e.V.

Ehrenmitglieder 2012
Dr. Ulrich Moser
Prof. Dr. Helmut Heseker
Dr. Michael Blass

Mitglieder nach Berufsgruppen in %
38% Ernährungswissenschaften
19% Medizin, Veterinärmedizin, Pharmazie
15% Diaetologie
12% LM-Technologie, LM-Chemie, LM-Recht
8% Ernährungsberatung
8% Bildung

Größte Veranstaltung
Vom 27. – 31. August 2001 fand im Vienna Austria Center unter der Schirmherrschaft der International Union of Nutrition Sciences (IUNS) und der ÖGE der 17. INTERNATIONALE ERNÄHRUNGSKONGRESS mit mehr als 3.500 Teilnehmern statt.

Dreiländertagungen
Diese werden seit 1964 alle 4 Jahre mit den Schwestergesellschaften in Deutschland und der Schweiz veranstaltet.
Die Themen der letzten Tagungen:
 

Titel Datum Ort
Echte und vermeintliche
Risiken der Ernährung
17. - 18.
Aug. 1992
Berlin
Fett in Nahrung und Ernährung 18. - 21.
Sept. 1996
Zürich
Nährstoffanreicherung von
Lebensmitteln - Notwendigkeit
und Unbedenklichkeit
9. 9. - 10.
Nov. 2000
Wien
Adipositas - Eine
Herausforderung fürs Leben?
23. - 24
Sept. 2004
Dresden
Geniessen und trotzdem
gesund essen -
und das ein Leben lang
05. - 06.
Sept. 2008
Zürich
Referenzwerte für die tägliche Nährstoffzufuhr 27. - 28. Sept. 2012 Wien
Kontroverse Ernährungsthesen auf dem Prüfstand 06. - 07. Okt. 2016 Hamburg


Jahrestagungen
Die ÖGE veranstaltet seit ihrer Gründung traditionell im Herbst eine Jahrestagung in Wien. Die Themen der Jahrestagungen der letzten zehn Jahre:
 

European Symposium on Healthy Ageing:
The role of Food, Nutrition and Lifestyle
29. - 30. Nov. 2007
Methoden der Erfassung und Dokumentation
der Ernährungs- und Gesundheitssituation
in Österreich
20. - 21. Nov. 2008
Gesundheitsförderung - Bedeutung der
Lebensmittel- und Ernährungsqualität
10. - 11. Sept. 2009
Ernährung durch den Lebenszyklus -
Empfehlungen zwischen Theorie und Praxis
29. - 30. Nov. 2010
Nutrition in Health Promotion and Disease
Prevention
19. - 21. Okt. 2011
Ausgewählte Bereiche der Ernährungsforschung im Dienste der Gesundheitsförderung 21. - 22. Nov. 2013
Die Rolle der Ernährung in der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention 26. - 27. Nov. 2014
Ernährungstrends 26. - 27. Nov. 2015
Hot Spots in der Ernährung 24. - 25. Nov. 2016
Ernährungstrends und aktuelle Fragen der Nachhaltigkeit 09. - 10. Nov. 2017
Ernährungstrends, Lebensstil und Sporternährung 15. - 16. Nov. 2018


Im Bereich Fortbildungen wurden regelmäßig Lehrgänge, Symposien, Seminare und Workshops angeboten.
In den Jahren 1972 bis 2006 wurden in Erinnerung an den anerkannten Wissenschafter Univ-Prof. Dr. Arnold Durig (*1872 Innsbruck, † 1961, Physiologe) von ausgewiesenen Experten insgesamt 31 Gedächtnisvorlesungen abgehalten.
Dieser beschäftigte sich sehr früh mit Ernährungsfragen, einer seiner Forschungsschwerpunkte war die Verbesserung der Ernährungssitutation der Bevölkerung (insbesondere von Kindern und Jugendlichen) nach dem ersten Weltkrieg.

 

Praktikum bei der ÖGE

Die ÖGE bietet interessierten Studenten die Chance, Einblick in die Öffentlichkeitsarbeit und die wissenschaftlichen Aktivitäten der Gesellschaft zu gewinnen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht Voraussetzung.

Anforderungen:

  • Studium Ernährungswissenschaften (mind. Bakk.), Studium Diätologie (mind. zweites Ausbildungsjahr) oder Studium Lebensmittel- und Biotechnologie
  • fundiertes Fachwissen
  • PC-Kenntnisse (Word, Excel, Access, Internet)
  • Interesse an Öffentlichkeitsarbeit und Gesundheitsförderung
  • Engagement, Flexibilität und Teamgeist
  • selbstständiges Arbeiten

Die Tätigkeitsbereiche umfassen:

  • Literaturrecherchen
  • Beantwortung von Anfragen
  • Verfassen von Buchbesprechungen und Beiträgen
  • Mitarbeit bei Projekten im Bereich Ernährung und Gesundheitsförderung
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung von Veranstaltungen
  • Mitglieder- und Homepagebetreuung
  • Bibliotheks- und Archivverwaltung
  • Bestellservice und administrative Tätigkeiten

Wir bieten:

Ein interessantes berufsvorbereitendes Praktikum und einen Einblick in die österreichische Ernährungsszene.

Praktika für Student/innen (Ernährungswissenschaften, Diätologie, Public Health Nutrition) - Dauer: 4 bis 8 Wochen

Praktika (Arbeitstraining, Verwaltungspraktikum) für Absolvent/innen (Ernährungswissenschaften, Diätologie, Public Health Nutrition) - Dauer: 3 - 6 Monate

Die Praktika sind unentgeltlich (bei mehrmonatigen Praktika sind kleine Aufwandsentschädigungen bzw eine Anmeldung als geringfügig Beschäftigte/r üblich).

Die Arbeitszeiten sind Montag bis Donnerstag von 9:00 - 16:00 Uhr, Freitag von 9:00 - 13:00 Uhr (Mittagspause flexibel, ca. 30 Minuten, Selbstversorgung bei Nutzung der Teeküche). Fallweise kann es aufgrund von terminlichen Fristen und Veranstaltungen zu längeren Arbeitszeiten kommen (Zeitausgleich möglich).

Offene Praktikumsstellen: Zeitraum ab Herbst 2019, mehrmonatige Praktikumsanfragen werden bevorzugt

Praktika in den Sommermonaten: freie Stellen ab 2020

Bitte wenden Sie sich mit Foto und Lebenslauf an die ÖGE-Geschäftsstelle:

Österreichische Gesellschaft für Ernährung
Austrian Nutrition Society
C/O AGES Bürotrakt WH
Spargelfeldstraße 191
1220 Wien
Tel: +43/1/714 71 93
Fax: +43/1/7186146
http://www.oege.at/
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
z.H.: Mag. Alexandra Hofer
Geschäftsführung

Bewerbungen per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Infos

Bitte teilen Sie uns vorab mit, für welche Tätigkeitsbereiche Sie sich besonders interessieren.

Ein Praktikumsmonat entspricht einem Kalendermonat. Fehltage bzw. -stunden können nach Vereinbarung nachgeholt werden. Die Teilnahme an nicht aufschiebbaren Seminaren bzw. die Absolvierung von Prüfungen ist auch während des Praktikums möglich.

Für Studenten aus Deutschland übernehmen wir die Reisekosten nach Österreich (Bahnticket 2. Klasse) und das Monatsticket für die Wiener Linien. Die Unterbringung und Verpflegung obliegt der/m Studentin/en.

Stand: Jänner 2019

Unterkategorien

  • Vorstand
  • Geschäftsstelle
  • Sektion Süd

    Die ÖGE-Sektion Süd wurde zur besseren regionalen Wahrnehmung der Aufgaben der ÖGE gegründet. Zugehörig sind Mitglieder mit Wohnsitz in der Steiermark und in Kärnten (ca. 120 Mitglieder). 

    Organ der Sektion Süd ist deren Beirat. Die Mitglieder des Beirats werden vom ÖGE-Vorstand auf unbestimmte Zeit ernannt. Diese Mitglieder wählen aus ihrer Mitte für eine Funktionsperiode von drei Jahren einen Sektionsvorsitzenden, der vom Vorstand bestätigt werden muss. Der Sektionsvorsitzende ist Mitglied des Vorstands (Vergleiche Statuten §17).

    Aktuelle Vorsitzende der Sektions Süd:

    Christine Pint, MSc

    Amt der Steiermärkischen Landesregierung
    Abteilung 8 Wissenschaft und Gesundheit
    Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement
    Referat Sanitätsdirektion/Medizinische Services
    Friedrichgasse 9, 8010 Graz
    Tel.:  (0316) 877 - 3634
    Fax.: (0316) 877 - 4835
    E-mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    web:www.sanitaetsdirektion.steiermark.at

     

BESTELLSERVICE

 

Bestellen Sie die Fachzeitschrift

Ernährung aktuell

im Abo oder eine Einzelausgabe

 

mehr Infos

 

7 Stufen zur Gesundheit –
die Österreichische Ernährungspyramide